www.larsbrueggemann.de
Der Bombardier FLEXITY Classic der Bremer Strassenbahn - 31er der BSAG
Bremer Straßenbahn AG
Vorige Haltestellen:
Schlüsselkorb
Übersicht der Fotos Straßenbahn
Bremen


Nächste Haltestellen:
Wilhelm-Kaysen-Brücke
Die Straßenbahn in Bremen an der Haltestelle Domsheide

Der BSAG Straßenbahnwagen 3101 an der Haltestelle Domsheide in Bremen.

Digi Foto: IMGP1228.JPG
Digi Fotos: 0170 (D15/D8/D2008)
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Diese Seite ist ein Teil einer Online-Foto-Sammlung ähnlich einem Bildband, Sie können sich hier von Seite zu Seite durchklicken. Vielleicht suchen Sie aber Fotos für eine Heimatchronik, ein Fachbuch oder einen Fachartikel? Schreiben Sie mir!

Email an Lars Brüggemann: mail@larsbrueggemann.de

Hier
bei handelt es sich um ein journalistisches Angebot, es richtet sich nicht an bildersammelnde Eisenbahnfreunde zur kostenlosen Zusendung (für "private Zwecke"). Ebenso bitte ich um Verständnis das ich als Journalist keine kostenlosen Fotos für Veröffentlichungen anbiete (selbst bei so verheißungsvollen Angeboten wie: "selbstverständlich schreiben wir auch Ihren Namen dazu").

zurück zur:
Startseite


Bildband - Mit der Straßenbahnlinie 1 von Prohlis bis Leutewitz durch Dresden
- 5 - : Man kennt Filme von Führerstandsmitfahrten mit der Straßenbahn, dieser Bildband ist so etwas ähnliches, nur eben als Bildband. Dieser Bildband führt entlang der Straßenbahnlinie 1 von Prohlis nach Leutewitz und das von Haltestelle zu Haltestelle. Freunde von Tatra- oder Werbewagen könnten hier etwas zu kurz kommen, grossteils werden hier werbefreie Niederfluwagen gezeigt. Das besondere an diesem Bildband ist die Normalität von ganz normalen Planfahrten mit ganz normalen Fahrgästen. Nur zur Auflockerung gibt es zwischendurch mal Tatras, den Großen Hecht oder die Cargotram zu sehen. Das schöne hier ist, man kann sich halt mal in Ruhe alles ansehen wie es an den Haltestellen so aussieht.

Dieser Bildband wird von Books on Demand verlegt was den Vorteil hat das die Bücher nur auf Bestellung gedruckt werden so aber sehr lange im Angebot sein können ohne das die Auflage ausverkauft sein könnte und es danach den Bildband nicht mehr zu kaufen gäbe. Daher ist das Buch in gedruckter Form leider etwas teurer.

Paperback, 80 Seiten
ISBN-13: 9783744830546

Erhältlich im Buchhandel, Online-Buchhandel und direkt beim Verlag:

Auch bei www.amazon.de

Auch als Ebook erhältlich im Online-Buchhandel und direkt beim Verlag

Das wäre innovative Elektromobilät für Hamburg gewesen: Die Straßenbahn in Hamburg - mit dem Namen Stadtbahn

Das wäre innovative Elektromobilität für Hamburg gewesen: Die Hamburger Straßenbahn wurde 1978 eingestellt, hier steht am 20. Juni 2010 der Bremer Straßenbahnwagen 3114 auf dem Hamburger Jungfernstieg. Man hatte hier ein Zeichen gesetzt für die neue Straßenbahn die man nun "Stadtbahn" nennt, vielleicht ist es den Politikern im Hamburger Rathaus nun doch peinlich das man damals die Straßenbahn abgeschafft hat?

Die Wiedereinführung der Straßenbahn in Hamburg ist immer wieder im Gespräch. Hierbei möchte man jedoch möglichst das Wort: "Straßenbahn" umgehen und spricht dann von einer Stadtbahn und seit 2019 auch von einer Tram oder gar "Metrotram". Eine Stadtbahn hat Hamburg seit 1907, die Hamburg- Altonaer Stadt- und Vorortbahn, heute bekannt als S-Bahn. Der Begriff Tram wird gerne in der Schweiz verwendet und kommt aus dem englischen von dem Wort Tramway. Metrotram ist dann die Vermischung von U-Bahn und Straßenbahn und von französisch und englisch. Metro in Langform Metropolitan steht für Stadtbahn, aber eben auch an erster Stelle für U-Bahn. Im Rahmen von Marketing-Aufwertungen von Buslinien kam es zur Wortschöpfung vom Metrobus, also ein U-Bahn-Bus. In Berlin steigerte sich dann der Metrobus zur Metrotram, also eine U-Bahn-Straßenbahn. Also warum nicht einfach der Begriff Straßenbahn?

Digi Foto: IMGP5734.JPG
Digi Fotos: 0201
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Bei der Reihe 31 der Bremer Straßenbahn handelt es sich um ein Fahrzeug von Bombardier Typ: "FLEXITY Classic" das auf Bremer Verhältnisse zugeschnitten wurde. Jeder Wagen hat acht Achsen, von denen vier angetrieben sind und verfügen über Drehstrom-Motoren mit Stromrückspeisung ins Fahrleitungsnetz. Jeder Wagen hat vier Drehgestelle von denen je 2 Trieb- bzw. Laufdrehgestelle sind. Die Triebwagen sind 2,65 Meter breit und 35,4 Meter lang. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 70 km/h und bieten je 105 Sitzplätze und 134 Stehplätze.

Zurück zur Startseite
Impressum - Forum Norddeutsche NE Bahnen - Bücher und Bildbände - Kontakt - Startseite -