naja
www.larsbrueggemann.de
Der DT 5 der Hamburger Hochbahn
der Hamburger U-Bahn
Weitere Baureihe:
Der DT1
Übersicht der Fotos
Weitere Baureihe:
Der DT2
Der DT 5 der Hamburger Hochbahn - Die neue Hamburger U-Bahn

Am 4. März 2010 stellte die Hamburger Hochbahn AG den DT 5 im Alstom Werk Salzgitter vor, hier der HHA 301-3.
D
igitalfoto: IMGP9645.JPG, Digi Fotos 0198
Fotos: Lars Brüggemann

Dieses Foto finden Sie auch hier: Die Hamburger U-Bahn

Diese Seite ist ein Teil einer Online-Foto-Sammlung ähnlich einem Bildband, Sie können sich hier von Seite zu Seite durchklicken. Vielleicht suchen Sie aber Fotos für eine Heimatchronik, ein Fachbuch oder einen Fachartikel? Schreiben Sie mir!

Email an Lars Brüggemann: mail@larsbrueggemann.de

Dieses Angebot richtet sich nicht an bildersammelnde Eisenbahnfreunde zur kostenlosen Zusendung (für "private Zwecke").

zurück zur:
Startseite

Der DT 5 ist eine komplette Neuentwicklung, in Hamburg erstmalig für einen U-Bahnzug ist die Klimaanlage und die Durchgängigkeit durch den Zug. Insgesamt 66 weitere Fahrzeuge werden in den kommenden fünf Jahren vom Konsortium Alstom Transport Deutschland GmbH/ Bombardier Transportation produziert und nach Hamburg geliefert. Das Auftragsvolumen beträgt insgesamt 240 Mio. Euro.

Mit dem DT 5 möchte die Hochbahn die rund 40 Jahre alten Triebwagen vom Typ DT 3 ersetzen und den Mehrbedarf an Fahrzeugen für die neue Linie U 4 in die Neubausiedlung Hafencity decken. Zunächst werden die neuen Triebwagen in Hennigsdorf bei Bombardier in Brandenburg getestet, aber auch in Klimakammer in Wien soll der DT 5 noch geprüft werden. Im März 2011 soll dann der erste DT 5 nach Hamburg kommen.

Günter Elste, Vorstandsvorsitzender der Hochhbahn sagte zum neuen DT 5: „Unser Ziel ist eine stetige Angebotsausweitung im Nahverkehr, um noch mehr Fahrgäste zu gewinnen. Hierzu gehört auch die stetige qualitative Verbesserung des Angebots. Und in sechs Jahren wird Hamburg eine der weltweit modernsten U-Bahn-Flotten besitzen. Ein gutes Argument, den Pkw noch häufiger stehen zu lassen und auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen.“. Ulrich Sieg Vorstand für Betrieb und Infrastruktur bei der Hochbahn ergänzte zur neuen U-Bahn: „Der DT5 bietet mehr Helligkeit, Transparenz und Sicherheit sowie deutlich mehr Platz für Kinderwagen und Rollstühle“.Wie bereits im DT 4 verfügt auch der DT 5 über eine Sprinkleranlage, eine Hamburger Besonderheit die aber noch nie zum Einsatz kommen musste.

Günter Elste dankte dem Konsortium Alstom/Bombardier für die bislang geleistete Arbeit: „Wir wissen, dass das 100 Jahre alte U-Bahn-Netz in Hamburg mit seinen zahlreichen Viadukten und den engen Tunnelquerschnitten hohe Herausforderungen an die Konstrukteure stellt. Das Ergebnis kann sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen. Nun freuen wir uns auf die erste Fahrt des neuen DT5 im kommenden März in Hamburg.“

Hochbahn DT 5 - Bahnhof Berne - U-Bahn Hamburg

Hier der erste Hamburger DT 5, der HHA 306-1 in Hamburg-Berne am 24. Januar 2012 auf dem Testgleis.

Digitalfoto: IMGP8690.JPG
Digi Fotos 0220
Foto: Lars Brüggemann

Hochbahn DT5 in der Haltestelle Hafencity Universität

Am 8. Juni 2012 kamen wohl erstmals U-Bahn Wagen in den Bahnhof Hafencity Universität zur Feier 100 Jahre Hamburger Hochbahn. Hier der DT5 mit der Nummer 304, dahinter stehen die vier Museums T-Wagen.

Digitalfoto: IMGP3921.JPG - Digi Fotos 0225
Foto: Lars Brüggemann

Dieses Foto finden Sie auch hier: Haltestelle Hafencity Universität

Ein Hochbahn DT5 zwischen Landungsbrücken und Baumwall

Ein Hochbahn-DT5 zwischen den Haltestellen Landungsbrücken und Baumwall aufgenommen am 7. Juni 2016.

Digi Foto: IMGP0484.JPG
Digi Fotos: 0273
Foto: Lars Brüggemann

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111: Die Tourismus-Buslinie in Hamburg

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Der DT5 der Hamburger Hochbahn in der Hauptwerkstatt Barmbek - Bba

Der Hundertste DT5 der Hamburger Hochbahn bei seiner feierlichen Übergabe in der Hauptwerkstatt Barmbek (Bba) am 26. Februar 2019. Zu der Übergabe kamen auch viele am DT5 mitwirkende Mitarbeiter von Alstom und Bombardier. Der Zug machte nach den Festansprachen eine Sonderfahrt in die Hafencity zur Haltestelle Elbbrücken und zurück in die Hauptwerkstatt Barmbek.

Digi Foto: IMG_3774.JPG
Digi Fotos: 0305
Foto: Lars Brüggemann

Ein weiteres HADAG-Schiff:

Reiherstieg

Ein weiteres HADAG-Schiff:

Waltershof

Zurück zur Startseite
Impressum - Forum Norddeutsche NE Bahnen - Bücher und Bildbände - Kontakt - Startseite -