www.larsbrueggemann.de
Das Hamburger Miniatur Wunderland
in der Speicherstadt
nahe der U-Bahn Haltestelle Baumwall
Nächste
U-Bahn-Haltestelle:
Baumwall
Übersicht der Fotos
Nächste Buslinie:
Linie 111
Das Miwula im Guinessbuch der Rekorde



































So entstehen gestellte Pressefotos: Freddy und Gerrit Braun sind hocherfreut nun erneut mit dem Miwula im Guinessbuch der Rekorde zu stehen, hier beim Fototermin am 15. August 2019 vor dem "Rekordzug". Rekordrichterin Lena Kuhlmann rechts im Bild freut sich ebenfalls.

Seit vielen Jahren ist das Miniatur Wunderland offiziell die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Mit dem Anschluss des neuen Anlagenabschnitts Monaco/Provence wird die Anlage noch einmal um 315 Meter erweitert und damit der bestehende Weltrekord vergrößert. Der Anschluss der neuen Bahnstrecke wurde am Vormittag des 14. August 2019 feierlich vor den Augen der Presse und in Anwesenheit der Rekordrichterin Lena Kuhlmann von Guinness World Records vollzogen. Damit hat das Miniatur Wunderland nicht nur seinen eigenen, bereits bestehenden Rekord von 15.400 Meter auf 15.715 Meter erweitert, sondern zusätzlich einen weiteren Rekord aufgestellt: Es gibt weltweit Modelleisenbahnen in vielen unterschiedlichen Maßstäben. Manche bauen fast lebensecht, manche in nur wenigen Millimetern. Vergleichbar sind alle durch den genormten Maßstab, der sich auf die reale Welt bezieht. Mit nun mehr umgerechnet 1367,21 Kilometern „Echtlänge“ kann sich das Wunderland zukünftig als größte Modelleisenbahnanlage der Welt über alle Maßstäbe hinweg nennen.

Digitalfoto: IMG_1270.JPG
Digi Fotos: 0311
Foto: Lars Brüggemann

Diese Seite ist ein Teil einer Online-Foto-Sammlung ähnlich einem Bildband, Sie können sich hier von Seite zu Seite durchklicken. Vielleicht suchen Sie aber Fotos für eine Heimatchronik, ein Fachbuch oder einen Fachartikel? Schreiben Sie mir!

Email an Lars Brüggemann: mail@larsbrueggemann.de

Dieses Angebot richtet sich nicht an bildersammelnde Eisenbahnfreunde zur kostenlosen Zusendung (für "private Zwecke").

zurück zur:
Startseite

Die Barkasse Hansa in der Speicherstadt vor dem Miwula

Die Barkasse Hansa kommt am 4. Oktober 2016 vom Binnenhafen durch den Zollkanal und hat gerade die Brooksbrücke unterquert. Im Hintergrund in dem Speicherstadtgebäude befindet sich das Hamburger Miniatur Wunderland (Miwula). Die Barkasse Hansa ist vom Barkassenbetrieb Bülow, wurde 1964 gebatut und ist 23 Meter lang und Platz fü 130 Fahrgäste.

Digitalfoto: IMG_9659.JPG
Digi Fotos: 0277
Foto: Lars Brüggemann

Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online

Die Wunderländer-Straßenverkehrsordung WuStVO im Hamburger Miwula



































Was auch das Hamburger Miwula macht, keiner nimmt es ihnen böse und eigentlich lieben sie alle für das was sie machen! Die Corona-Krise hat das Hamburger Miniatur Wunderland wie auch andere schwer getroffen. Um wieder öffnen zu können in der Corona-Krise und die Besucherströme zu lenken hatte man sich die WuStVO ausgedacht. Die Wunderländer-Straßenverkehrsordung (WuStVO) hilft den Besuchern voneinander Abstand zu halten. Einige der Besucher stört das Masken tragen, was aber recht positiv für die Besucher ist, es dürfen höchstens 200 Besucher ins Miwula. So ist es nicht so voll, man kann hier in Ruhe durchlaufen und ebensolcher Ruhe schauen und fotografieren. Und irgendwie bringt es auch Spass streng nach der WuStVO durchs Miwula zu laufen.

Digitalfoto: IMG_2188.JPG
Digi Fotos: 0321 (D7/D6/#21)
Foto: Lars Brüggemann






































Zwischen dem Flughafen, der Schweiz und dem Schloss Neuschwanstein kann schon mit der Wunderländer-Straßenverkehrsordung (WuStVO) ein Verkehrschaos entstehen. Rechts geht es zum Schloss Neuschwanstein, hierhin führt eine enge Einbahnstraße. Um das Schloss Neuschwanstein fahren kleine Züge, Loks wie der Glaskaten, eine 98.75, ein Kittel-Dampftriebwagen und wenn es lang kommt gar ein 628.

Digitalfoto: IMG_2364.JPG
Digi Fotos: 0321 (D7/D6/#21)
Foto: Lars Brüggemann

Das Hamburger Miwula in der Corona-Krise mit der Wunderländer-Straßenverkehrsordung (WuStVO)

Was auch das Hamburger Miwula macht, keiner nimmt es ihnen böse und eigentlich lieben sie alle für das was sie machen! Die Corona-Krise hat das Hamburger Miniatur Wunderland wie auch andere schwer getroffen. Um wieder öffnen zu können in der Corona-Krise und die Besucherströme zu lenken hatte man sich die WuStVO ausgedacht. Die Wunderländer-Straßenverkehrsordung (WuStVO) hilft den Besuchern voneinander Abstand zu halten. Einige der Besucher stört das Masken tragen, was aber recht positiv für die Besucher ist, es dürfen höchstens 200 Besucher ins Miwula. So ist es nicht so voll, man kann hier in Ruhe durchlaufen und ebensolcher Ruhe schauen und fotografieren. Und irgendwie bringt es auch Spass streng nach der WuStVO durchs Miwula zu laufen.

Digitalfoto: IMG_2316.JPG
Digi Fotos: 0321 (D7/D6/#21)
Foto: Lars Brüggemann

Hochbahn DT5 im Miwula im Hamburg-Abschnitt und dem Michel im Hintergrund

Die Premierenfahrt eines DT5 der Hamburger Hochbahn im Miniatur Wunderland mit Fahrgästen im Zug nach echtem Vorbild aufgenommen am 2. Juni 2014.

Digitalfoto: IMGP2135.JPG
Digi Fotos: 0249
Foto: Lars Brüggemann

Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online

www.miniatur-wunderland.de


Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Der Brekina Schi-Stra-Bus NWF BS 300 im Hamburger Miniatur Wunderland

Im Hamburg-Abschnitt in der Speicherstadt vom Miwula steht hier ein Brekina Schi-Stra-Bus NWF BS 300 vom Modellbahn-Hersteller Brekina. Auch wenn der Schi-Stra-Bus wohl niemals auf den Gleisen in der Hamburger Speicherstadt zum Einsatz kam macht er sich hier als Modell im Maßstab 1:87 ganz gut. Das besondere an diesem Bus war das dieser sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene fahren konnte, das Konzept hatte sich bei der Deutschen Bundesbahn aber nicht durchgesetzt.

Digitalfoto: IMG_1270.JPG
Digi Fotos: 0311
Foto: Lars Brüggemann

Die Fleischmann Dampflok 98.75 mit dem Namen Nürnberg im Hamburger Miwula

Im Hamburger Miniaturwunderland steht eine Fleischmann Dampflok mit dem Namen: "Nürnberg" spätere Baureihe 98.75 der Köninglich Bayerischen Staatstbahn, der Epoche I. Die Lok hat die Fleischmann Artikelnummer: 481171. Sichtlich fehlt der Dampflok aber der Schornstein.

Digitalfoto: IMG_2267.JPG
Digi Fotos: 0321 (D7/D6/#21)
Foto: Lars Brüggemann

Eine Roco Düwag Straßenbahn mit der Artikelnummer 43183 im Hamburger Miniatur Wunderland




































Im Hamburger Miniatur Wunderland hält hier eine Roco-Düwag-Straßenbahn an der Haltestelle vor dem etwas fiktiven Hamburger Hauptbahnhof. Das Modell hat bei Roco die Artikelnummer 43183 und ist ein dreiteiliger Straßenbahnwagen mit Persil-Werbung.

Digitalfoto: IMG_2161.JPG
Digi Fotos: 0321 (D7/D6/#21)
Foto: Lars Brüggemann

Jim Knopf Lukas der Lokomtivführer und die Dampflok Emma im Hamburger Miwula

Im Hamburger Miniatur Wunderland gibt es auch Jim Knopf, die Lok Emma und Lukas den Lokomotivführer. Die Lok Emma scheint nicht fahrfähig zu sein und steht auf TT/H0m-Schmalspurgleisen.

Digitalfoto: IMG_2161.JPG
Digi Fotos: 0321 (D7/D6/#21)
Foto: Lars Brüggemann

Hochbahn DT5 im Miwula mit dem Michel im Hintergrund

Die Premierenfahrt eines DT5 der Hamburger Hochbahn im Miniatur Wunderland mit Fahrgästen im Zug nach echtem Vorbild aufgenommen am 2. Juni 2014.

Digitalfoto: IMGP2168.JPG
Digi Fotos: 0249
Foto: Lars Brüggemann

www.hochbahn.de

Die Schweiz im Hamburger Miniatur Wunderland

Die Schweiz kann man sich im Hamburger Miniatur Wunderland auch von oben ansehen, wie hier auf dem Foto am 9. September 2009. Im Rücken ist heute der Flughafen der damals noch im Bau war.

Digitalfoto: IMGP5846.JPG
Digi Fotos: 0192
Foto: Lars Brüggemann


Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Flughafen Eröffnung im Hamburger Miniatur Wunderland

Die Flughafeneröffnung wird mit dem Miwula-Geschäftsführern und dem Hamburger Flughafenchef am 4. Mai 2011 fotografiert.

Digitalfoto: IMGP6772.JPG
Digi Fotos: 0212
Foto: Lars Brüggemann

Der Hamburg-Abschnitt im Miniatur Wunderland in Hamburg

Ein Pressetermin im Hamburger Miniatur Wunderland mit dem Miwula-Geschäftsführer Gerrit Braun im Bild vor dem Hamburg-Abschnitt. Rechts vorne im Bild die Landungsbrücke mit der U-Bahn-Haltestelle Baumwall und im Hintergrund das Hamburger Volksparkstadion.

Digitalfoto: IMGP1950.JPG
Digi Fotos: 0231
Foto: Lars Brüggemann

Der Flughafen im Hamburger Miniatur Wunderland

Der Flughafenparkplatz wurde nach dem Vorbild des Hamburger Flughafens gebaut, hier am 4. Mai 2011. Das Hamburger Miniatur Wunderland ist ein Anziehungspunkt in Hamburg für Touristen. Viele Hamburg-Besucher kommen extra wegen dem Miniatur Wunderland nach Hamburg.

Digitalfoto: IMGP6814.JPG
Digi Fotos: 0212
Foto: Lars Brüggemann

Das Schiffshebewerk Niederfinow im Hamburger Miniatur Wunderland

Das Schiffshebewerk von Niederfinow (in der Nähe von Eberswalde bei Berlin) steht gleich neben dem Schloss von Neuschwanstein.

Digitalfoto: IMGP6835.JPG
Digi Fotos: 0212
Foto: Lars Brüggemann

Dieses Foto finden Sie auch hier: Das Schiffshebewerk Niederfinow


Bildband - Mit der Straßenbahnlinie 1 von Prohlis bis Leutewitz durch Dresden
- 5 - : Man kennt Filme von Führerstandsmitfahrten mit der Straßenbahn, dieser Bildband ist so etwas ähnliches, nur eben als Bildband. Dieser Bildband führt entlang der Straßenbahnlinie 1 von Prohlis nach Leutewitz und das von Haltestelle zu Haltestelle. Freunde von Tatra- oder Werbewagen könnten hier etwas zu kurz kommen, grossteils werden hier werbefreie Niederfluwagen gezeigt. Das besondere an diesem Bildband ist die Normalität von ganz normalen Planfahrten mit ganz normalen Fahrgästen. Nur zur Auflockerung gibt es zwischendurch mal Tatras, den Großen Hecht oder die Cargotram zu sehen. Das schöne hier ist, man kann sich halt mal in Ruhe alles ansehen wie es an den Haltestellen so aussieht.

Dieser Bildband wird von Books on Demand verlegt was den Vorteil hat das die Bücher nur auf Bestellung gedruckt werden so aber sehr lange im Angebot sein können ohne das die Auflage ausverkauft sein könnte und es danach den Bildband nicht mehr zu kaufen gäbe. Daher ist das Buch in gedruckter Form leider etwas teurer.

Paperback, 80 Seiten
ISBN-13: 9783744830546

Erhältlich im Buchhandel, Online-Buchhandel und direkt beim Verlag:

oder auch bei www.amazon.de

Das Miniatur Wunderland in Hamburg

Das Hamburger Miniatur Wunderland bietet viel zu sehen, wie hier im Österreich-Abschnitt.

Digitalfoto: IMGP2031.JPG
Digi Fotos: 0231
Foto: Lars Brüggemann

larsbrueggemann.de auf Facebook -

Der Schweiz-Abschnitt im Hamburger Miniatur Wunderland

Der Schweiz-Abschnitt im Hamburger Miniatur Wunderland ist auf zwei Etagen verteilt.

Digitalfoto: IMGP2244.JPG
Digi Fotos: 0231
Foto: Lars Brüggemann


Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Eröffnung des Königs der Löwen im Hamburger Miniatur Wunderland

Hamburgs Miniatur-Wunderland ist seit dem 3. Dezember 2014 um eine Attraktion reicher: Im Hamburg-Abschnitt gegenüber der Elbphilharmonie befindet sich fast wie im Original das Theater vom König der Löwen. Da das König der Löwen Theater mitten im Hafen am besten mit dem HADAG-Schiff zu erreichen ist, liegt auch im Modell direkt davor ein HADAG-Schiff.

Digi Foto: IMGP9819.JPG
Digi Fotos: 0255
Foto: Lars Brüggemann


Bildband - Mit der Straßenbahnlinie 1 von Prohlis bis Leutewitz durch Dresden
- 5 - : Man kennt Filme von Führerstandsmitfahrten mit der Straßenbahn, dieser Bildband ist so etwas ähnliches, nur eben als Bildband. Dieser Bildband führt entlang der Straßenbahnlinie 1 von Prohlis nach Leutewitz und das von Haltestelle zu Haltestelle. Freunde von Tatra- oder Werbewagen könnten hier etwas zu kurz kommen, grossteils werden hier werbefreie Niederfluwagen gezeigt. Das besondere an diesem Bildband ist die Normalität von ganz normalen Planfahrten mit ganz normalen Fahrgästen. Nur zur Auflockerung gibt es zwischendurch mal Tatras, den Großen Hecht oder die Cargotram zu sehen. Das schöne hier ist, man kann sich halt mal in Ruhe alles ansehen wie es an den Haltestellen so aussieht.

Dieser Bildband wird von Books on Demand verlegt was den Vorteil hat das die Bücher nur auf Bestellung gedruckt werden so aber sehr lange im Angebot sein können ohne das die Auflage ausverkauft sein könnte und es danach den Bildband nicht mehr zu kaufen gäbe. Daher ist das Buch in gedruckter Form leider etwas teurer.

Paperback, 80 Seiten
ISBN-13: 9783744830546

Erhältlich im Buchhandel, Online-Buchhandel und direkt beim Verlag:

oder auch bei www.amazon.de

Eröffnung des Königs der Löwen im Hamburger Miniatur Wunderland

Das Hamburgs Miniatur-Wunderland ist seit dem 3. Dezember 2014 um eine Attraktion reicher: Im Hamburg-Abschnitt gegenüber der Elbphilharmonie befindet sich fast wie im Original das Theater vom König der Löwen. Da das König der Löwen Theater mitten im Hafen am besten mit dem HADAG-Schiff zu erreichen ist, liegt auch im Modell direkt davor ein HADAG-Schiff.

Fotos vom Anleger Theater im Hafen

Digi Foto: IMGP9975.JPG
Digi Fotos: 0255
Foto: Lars Brüggemann

Interner Vermerk: Dieses Foto ist noch unter einem anderen Dateinamen online.

Das Tagesschau Studio im Hamburger Miniatur Wunderland

Seit dem 3. November 2015 gibt es im Miniatur Wunderland in Hamburg ein Tagesschau-Studio, dieses Foto ist vom Eröffnungstag am 3. November 2015. Tagesschau-Sprecher Jan Hofer kam selbst zur Eröffnung und hat auch eine spezielle Miwula-Tagesschau moderiert.

Digi Foto: IMGP8105.JPG
Digi Fotos: 0266
Foto: Lars Brüggemann

Die Eröffnung vom Italien-Abschnitt im Hamburger Miniatur Wunderland Lars Brüggemann, Hamburg

Italien im Miwula eröffnet

Am 28. September 2016 wurde nach vier Jahren Bauzeit der Italien-Abschnitt im Hamburger Miniatur Wunderland eröffnet. Es wurde wiederholt geschafft die bisherigen Leistungen zu steigern und zu übertreffen. Gerrit und Frederik Braun eröffneten das Italien in klein mit Hamburgs 1. Bürgermeister Olaf Scholz und dem Gesandten der Republik Italien, Alessandro Gaudiano.

In 180.000 Arbeitsstunden und mit Kosten von mehr als 4.000.000 Euro wurde ein Italien in klein gebaut gleich dem Vorbild. Die Modellbahn ist hier fast nur noch Beiwerk doch fährt sie überall durch Italien und sorgt für Bewegung. Die Modelle wurden handgefertigt, besonders Rom und der Vatikan sind sehr Vorbildgetreu und da es größer als Maßstab 1:87 gebaut wurde ist es noch anschaubarer. Auf 190 Quadratmetern sieht man Italien in klein. Das grösste Meisterwerk ist der Vulkan Vesuv der für die Besucher regelmässig originalgetreu ausbricht. Der Bahnverkehr ist von dem Vulkanausbruch nicht betroffen, während das Lava den Vulkan runterläuft fahren die Züge daran vorbei.

Der Kopfbahnhof von Rom wurde nachgebaut in dem Züge ein- und ausfahren. Durch Rom fährt eine Straßenbahn bei der etwas improvisiert wurde. Man hat Düwag-Straßenbahnen von Roco mit der Farbgebung der Straßenbahn von Rom versehen. Selbst der Obus wurde berücksichtigt, wenn auch nur mit zwei Standmodellen aber an der Fahrleitung. Die Modellbauer waren selbst viel nach Italien wie nach Rom gefahren um vor Ort die zahlreichen Details selbst zu recherchieren. Und wie immer gibt es zahlreiche kleine Details zu entdecken und bei vielen lassen sich Knöpfe drücken damit etwas passiert. Freddy Braun betonte bei der Eröffnung das im Miwula kein Militär zu sehen ist und kein Krieg herrscht und richtete diesen Wunsch auch an die Welt in 1:1.

Die Eröffnung vom Italien-Abschnitt im Miwula am 28. September 2016 wurde von zahlreichen Fotografen und Journalisten begleitet. Für mich lohnte es sich nicht mehr mich zwischen die ganzen anderen Fotografen zu drängeln, ist es nicht viel interessanter das Ereignis mit den Fotografen als Ereignis der Zeitgeschichte zu dokumentieren? In der Bildmitte der Vatikan, übrigens größer als im Masstab 1:87 aber dafür besser erkennbar Ganz vorne der bekannte Petersplatz.

Digi Foto: _MG_7177.JPG
Digi Fotos: 0276
Foto: Lars Brüggemann

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111: Die Tourismus-Buslinie in Hamburg

Bildband - Von Altona über St. Pauli in die Hafencity mit der 111

Im Buchhandel und Online-Buchhandel erhältlich

Der Italien-Abschnitt im Miwula - Rom mit Obus und Straßenbahn

Am 28. September 2016 wurde im Miwula der Italien-Abschnitt eröffnet, hier ein Ausschnitt von Rom. Links im Bild ein Solaris Obus vom Typ Trollino der auch an einer Oberleitung fährt. Links hinten schwer zu erkennen steht ein zweiter Solaris Obus. Über die Brücke fährt eine Düwag-Straßenbahn von Roco. Auch wenn keine Düwag-Straßenbahnen in Rom fahren hat man diese der Farbgebung der Straßenbahn in Rom angepasst. Da die Düwag Straßenbahnen von Roco denen in Rom sehr ähnlich sehen und diese am besten laufen hat man sich für diese Variante entschieden. Die Modelle anderer Kleinserienhersteller wären nicht so gut und zuverlässig gelaufen.

Digi Foto: _MG_7177.JPG
Digi Fotos: 0276
Foto: Lars Brüggemann

Der Bahnhof Roma Termini im Hamburger Miwula mit der Straßenbahn

Am 28. September 2016 wurde im Miwula der Italien-Abschnitt eröffnet, hier die Seitenansicht vom Bahnhof Roma Termini mit einem Betriebshof der Straßenbahn.

Digi Foto: _MG_6899.JPG
Digi Fotos: 0276
Foto: Lars Brüggemann

Der Italien-Abschnitt im Miniatur Wunderland in Hamburg

Am 28. September 2016 wurde im Miwula der Italien-Abschnitt eröffnet, die Züge der Modelleisenbahn werden zunehmend zum unwesentlichen Beiwerk. Hier hat man Riomaggiore in der Provinz La Spezia an der italienischen Riviera mit seinem Bahnhof nachgestellt.

Digi Foto: _MG_7151.JPG
Digi Fotos: 0276
Foto: Lars Brüggemann

Ein Freizeitpark im Italien-Abschnitt vom Miwula

Am 28. September 2016 wurde im Miwula der Italien-Abschnitt eröffnet, in einem Freizeitpark fährt eine Einschienenbahn im Kreis. Rechts nebenan fährt die Eisenbahn.

Digi Foto: _MG_7334.JPG
Digi Fotos: 0276
Foto: Lars Brüggemann

Die Apfelernte in Südtirol im Miwula in Hamburg

Am 28. September 2016 wurde im Miwula der Italien-Abschnitt eröffnet, die Apfelernte in Südtirol wird auch im Modell dargestellt. Wie es sich fürs Miwula gehört ist eine Szene nicht ganz Modellgerecht, Adam und Eva liefern einen Apfel in Übergröße ein.

Digi Foto: _MG_7229.JPG
Digi Fotos: 0276
Foto: Lars Brüggemann

larsbrueggemann.de auf Facebook -

Der Bahnhof Roma Termini im Hamburger Miwula

Am 28. September 2016 wurde im Miwula der Italien-Abschnitt eröffnet, hier der Kopfbahnhof Roma Termini während der Eröffnungsfeier.

Digi Foto: _MG_6852.JPG
Digi Fotos: 0276
Foto: Lars Brüggemann

Demo im Miwula im Italien-Abschnitt

Am 28. September 2016 wurde im Miwula der Italien-Abschnitt eröffnet, hier wie es sich für Italien gehört: Eine Demo.

Digi Foto: _MG_7116.JPG
Digi Fotos: 0276
Foto: Lars Brüggemann

Der Vesuv im Miwula in Hamburg

Am 28. September 2016 wurde im Miwula der Italien-Abschnitt eröffnet, auf dem Foto der Vesuv. Der Vesuv im Miwula bricht regelmäßig aus und das täuschend echt. Und ganz normal fahren an dem ausbrechenden Vulkan die Züge dran vorbei, planmäßig. Auf dem Foto fährt gerade ein nicht ganz vorbildgerechter Schienenreiningungszug.

Digi Foto: _MG_7116.JPG
Digi Fotos: 0276
Foto: Lars Brüggemann

larsbrueggemann.de auf Facebook -

Die Hamburger Hochbahn zwischen den Haltestellen Baumwall und Rödingsmarkt - Im Hintergrund die Speicherstadt und Hafencity

Ein Hochbahn DT3 fährt am 30. Mai 2014 von der Haltestelle Rödingsmarkt zur Haltestelle Baumwall. Im Hintergrund sieht man die Hamburger Speicherstadt, dahinter die Hafencity, Hamburgs Neubausiedlung am Hafenrand.
Digi Foto: IMGP1858.JPG
Digi Fotos: 0248

Foto: Lars Brüggemann

Dieses Foto finden Sie auch hier: Buslinie 111

Miniatur Wunderland Miniatur Wunderland
Vom Bahnhof Baumwall kommt man in etwa 5 bis 10 Minuten zum Miniatur Wunderland in der Speicherstadt.
Digitalfoto: IMGP0876.JPG
Digi Fotos: 0185
Foto: Lars Brüggemann

www.miniatur-wunderland.de
Vom Bahnhof Baumwall kommt man in etwa 5 bis 10 Minuten zum Miniatur Wunderland in der Speicherstadt.
Digitalfoto: IMGP0904.JPG
Digi Fotos: 0185
Foto: Lars Brüggemann

www.miniatur-wunderland.de
Im Hamburger Miniatur Wunderland
DJ Bobo m Hamburger Miniatur Wunderland
Vom Bahnhof Baumwall kommt man in etwa 5 bis 10 Minuten zum Miniatur Wunderland in der Speicherstadt.
Digitalfoto: IMGP0077.JPG
Digi Fotos: 0186
Foto: Lars Brüggemann

www.miniatur-wunderland.de

Am 24. Februar 2010 stellte DJ Bobo im Miniatur Wunderland die neue Bühne zu seinem neuen Album Fantasy vor.
Digitalfoto: IMGP8355.JPG
Digi Fotos: 0197
Foto: Lars Brüggemann

www.miniatur-wunderland.de
Nächste Buslinie:
Linie 111
Nächste
U-Bahn-Haltestelle:
Baumwall
Danke für Ihren Besuch!
Impressum - Forum Norddeutsche NE Bahnen - Kontakt - Startseite -